Super Leistung der Judo-Herren

Die brandenburgische Judo-Landesligasaison begann schon im Monat Mai, genau auf dem Tag des Bad Belziger DEKRA Turniers. Somit war es für die Kämpfer der Kampfgemeinschaft JCBB nicht möglich am ersten Kampftag ihre Leistungen unter Beweis zu stellen.

LLFO 2018 Mit der Landesligakommission wurde ausgemacht, dass am zweiten Wettkampftag dann insgesamt sieben Kämpfe umgesetzt werden müssen. Für die Kampfgemeinschaft war das ein hartes Stück Arbeit, denn die fünf Gewichtsklassen mussten alle gut besetzt sein, die Kämpfer taktisch klug eingesetzt werden, um so positiv wie möglich aus dem zweiten Kampftag hervorzugehen. Für den Leiter der Landesligamannschaft des JCBB, Matthias Grund, begann aber vor Monaten schon ein hartes Stück Arbeit. Ziel war es, alle fünf Gewichtsklassen mit mindestens vier Kämpfern zu besetzen und vorab zu klären, ob die Einsätze der akquirierten Judoka an den drei anstehenden Kampftagen möglich ist. Die für Bad Belzig ins Rennen gehenden Judoka kommen aus den verschiedensten Vereinen und Orten, sind teilweise Schüler, Studenten und voll im Arbeitsleben integriert. Die Altersstruktur der Kämpfer ist auch nicht unerheblich, denn sie geht von 16 Jahre bis über sechzig Jahre. Somit war der 2. Kampftag, welcher in Frankfurt / Oder ausgerichtet wurde, für diese Mannschaft ein Debüt, welches einen bleibenden Eindruck hinterlassen sollte.

LLFO 2018 Die KG JCBB wurde seitens der anderen Mannschaften etwas belächelt und teilweise als Gurkentruppe bezeichnet, da für sie in den letzten zwei Jahren mehr der Spaß am Judosport im Fokus stand und sie den letzten Platz belegten. Gute Kämpfer wurden abgeworben und so dachte man sich, man hätte leichtes Spiel. "Den Zahn wollte ich den anderen Mannschaften ziehen", so Matthias Grund und taktierte optimal. Den ersten Kampf gegen den JSV Bernau gewann die KG Bad Belzig mit 4:1. Den zweiten und dritten Kampf gegen den KSC Strausberg und die KG Team Lausitz gewann Bad Belzig mit jeweils 3:2. Die JCBB Kämpfer Lucas Zwank, Jacques Traus und Carsten Schreier sorgten hier unter anderem mit ihren Leistungen für den Punktezuwachs. Die vierte Auseinandersetzung erfolgte gegen die KG SV Motor Babelsberg / JV Königswusterhausen, die die Bad Belziger unter großem Jubel ihrer Kämpfer und der mitgereisten Fans mit 4:1 für sich entschied. Den fünften Kampf gab die KG komplett ab und unterlag gegen den JV Ludwigsfelde. Der sechste Kampf war gegen den Vorjahresersten, dem JC 90 Frankfurt / Oder. Dieser sehr starke Gegner ist schwer zu knacken, aber mit einem derart knappen Sieg vom 3:2 haben die Frankfurter auch nicht gerechnet. Der letzte Kampf für diesen Tag stand gegen die KG PSV Frankfurt/Oder / RSV Eintracht an. Nachdem die Kämpfer der Gewichtsklassen -73 kg, +90 kg und -66 kg all ihre Kämpfe gewonnen hatten waren die Bad Belziger schon ganz aus dem Häuschen. Schlussendlich gingen sie mit einem 4:1 von der Matte und haben mit ihren super Leistungen die Kampftabelle ordentlich durcheinandergebracht. Derzeit steht die KG JC Bad Belzig auf dem 4. Tabellenplatz. "Es war schön anzusehen, wie die Mannschaft als Team aufgetreten ist, sich gegenseitig geholfen und angefeuert hat", so Teamchef Matthias Grund. "Ich bin total stolz auf die Jungs und hoffe, dass die KG Bad Belzig weiter vorn mitmischen kann". Der dritte und vierte Kampftag ist nach der Sommerpause im September, wo die Kämpfer der KG JC Bad Belzig wieder optimale Leistungen zeigen wollen. dg