Tolle Leistung der Judo-Landesligamannschaft!

Landesligamannschaft In der "Perle der Lausitz", so die offizielle Zusatzbezeichnung für Spremberg ging es für die JCBB Männer-Landesligamannschaft um die Wurst. Es galt, den sich in drei vorangegangenen Wettkampftagen erkämpften vierten Platz zu halten. Immer wieder ist die Mannschaftsaufstellung ein taktisches Spiel. Man muss schauen, welche Kämpfer einem zur Verfügung stehen und mit welchen Kampfpersonal die Konkurrenz antritt. Die Bad Belziger Mannschaft war recht gut bestückt und setzte sich zum Ziel, mindestens drei der vier noch ausstehenden Kämpfe zu gewinnen. Teamchef Matthias Grund besprach mit den Startern seinen Einsatzplan und versuchte die mitgereisten Sportler mindestens einmal einzusetzen. Die Stimmung im Team war super, man feuerte sich ordentlich an, zeigte optimale Leistungen und war sichtlich stolz auf die neue Vereinskleidung.

In der ersten Auseinandersetzung gegen den JSV Bernau sorgten für die notwendigen Punkte Sportschüler Lucas Zwank sowie Jamie Becker und Henry Glock von der JSG "Dynamo" Jüterbog. Mit einem 3:2 Sieg ging man hier von der Matte. Das gleiche Ergebnis erzielte die Mannschaft gegen den KSC Strausberg, wo wieder Sportschüler Leon Kubsch von Blau-Weiß Vetschau in der Gewichtsklasse bis 73 kg eine super Leistung zeigte. Die nächste Auseinandersetzung gegen den Verfolger Motor Babelsberg wollte man auf keinen Fall abgeben. Auch die Babelsberger hofften auf den vierten Platz in der Mannschaftswertung. So war die Stimmung am Mattenrand entsprechend gereizt und man schenkte sich auf der Tatami nichts. Wieder ging die Entscheidung knapp mit 3:2 für den JCBB aus. Für den Punktezuwachs sorgte unter anderem Patrick Truthmann von Grün Weiß Wittenberg. Die vierte und letzte Auseinandersetzung gegen den JC90 Frankfurt/Oder gab man mit 2:3 ab und sicherte sich somit den vierten Platz.

"Es war eine tolle Saison. Die Mannschaft ist zusammengewachsen und hat super gekämpft", so Matthias Grund. In der vergangenen Saison lag der JCBB noch auf den letzten Platz. In diesem Jahr kämpfte man sich von insgesamt acht Mannschaften auf den vierten Platz nach vorn. Weitermachen möchte man unbedingt und so heißt es für den Teamchef Matthias Grund auch im Jahr 2019 wieder alle Sportler zusammenzuhalten, Sponsoren zu akquirieren und vielleicht auch einmal einen Medaillenrang zu erkämpfen. dg

 

Weitere Bilder


 
Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft Landesligamannschaft